Startseite Club-News

DNA Untersuchung auf 200 Krankheiten

Nachdem wir letztes Jahr auf dem Internationalen Treffen in Holland erstmalig hierüber etwas gehört haben, hat der HSCD Vorstand beschlossen, sich bei verschiedenen Genetik Experten, Laboren und Universitäten zu erkundigen. Wir haben fast identisch dieselben Antworten erhalten:

DNA Untersuchungen von 200 Krankheiten sind nicht möglich. Jede Krankheit wird ganz spezifisch auf die jeweilige Rasse validiert. Man benötigt hierfür mindestens 30 bis 50 Hunde, die an der betroffenen Krankheit tatsächlich auch erkrankt sind! Nur dann kann man nach der jeweiligen Mutation suchen und eine Aussage dazu treffen. Weiterhin muss dann zusätzlich der Erbgang erforscht werden, um zu wissen, wie es vererbt wird und wie man handeln muss.

Weiterlesen: DNA Untersuchung auf 200 Krankheiten

 

Tombola für Tina Schulze

Tombola für Tina Schulze

Anlässlich unserer HSCD Clubschau im August in Alsfeld werden wir den gesamten Erlös der Tombola in Gedenken an Tina ihrem Mann Roland zur Unterstützung zukommen lassen.

Daher freuen wir uns über tolle "Spenden" für die Tombola und vor allem auf zahlreiche Aussteller und Zuschauer !

Wir haben jetzt schon ganz viele tolle Preise - Hauptgewinn eine Dolce Gusto !!!!!

 

HSCD hilft im Notfall

HSCD Familie auch im Notfall zur Stelle

Leider hören dieses Jahr die schlechten News nicht auf. Unsere Züchterin Regina T. von der Zuchtstätte von der Mark Lüderich musste überraschend ins Krankenhaus. Wir wurden um Hilfe gebeten, da sie zur Zeit einen Wurf hat im Alter von knapp 4 Wochen.

Weiterlesen: HSCD hilft im Notfall

 

Regelwerk Varietätenkreuzung

Regelung zur Varietäten-Kreuzung des Holländischen Schäferhundes
als Projekt des Holländischen Schäferhund Clubs Deutschland e.V.

Vorbemerkungen der FCI
Mit Beschluss der Generalversammlung der FCI 2011 in Paris wurde seitens der FCI u.a. die Varietätenkreuzung zur Erhaltung und Vergrößerung des Genpools begrüßt. Sie trat am 01.01.2012 in Kraft.
[ALLGEMEINE UND RASSESPEZIFISCHE RICHTLINIEN DER FCI

FÜR DAS KREUZEN VON RASSEN UND RASSEVARIETÄTEN

Weiterlesen: Regelwerk Varietätenkreuzung

 

Varietätenkreuzung

Um den Genpool des Holländischen Schäferhundes zu erweitern, wäre der erste sinnvolle Schritt innerhalb der Rasse zu bleiben, bevor man fremde Rassen hinzunimmt. Wobei dies bereits durch Registerhunde erfolgt ist, welche Weltweit in die Zucht gegangen sind.


Jedoch macht es definitiv keinen Sinn, wenn man nun zig „Mix – Würfe" macht und letztendlich der Sinn des Ganzen verloren geht: das Betreuen eines PROJEKTES! Frau Dr. Eichelberg hat hierzu sehr interessant auf der Fachtagung vorgetragen und es war auch einleuchtend: zuerst einmal züchtet man „separat" mit den "Mixen", um das Ergebnis zu betrachten. Ist das Ergebnis wertvoll – gesundheitlich, charakterlich als auch optisch – dann züchtet man mit der Nachzucht entsprechend weiter.

Weiterlesen: Varietätenkreuzung

 

Seite 2 von 36

«StartZurück12345678910WeiterEnde»
How to choose the best web hosting company and put your business to the next level.
Joomla Templates designed by Joomla Hosting